Dürfen Hunde Kiwi essen

Haben Sie sich jemals gefragt, ob Hunde Kiwi essen können? Es gibt tatsächlich viele Früchte, die Hunde essen können. Natürlich sind einige Früchte schlecht für Hunde, während andere gut für Hunde sind.

Glücklicherweise ist Kiwi gut für Hunde. Obwohl nicht alle Hunde den Geschmack dieser Frucht mögen, ist Kiwi für Hunde sicher. In der Tat gelten Kiwis als Superfutter und enthalten viele Nährstoffe, die die Gesundheit Ihres Hundes fördern können. 

Lesen Sie weiter, um zu erfahren, warum Ihr Hund diese süße Leckerei haben kann und welche gesundheitlichen Vorteile das Essen von Kiwi hat.

Dürfen Hunde Kiwi essen

Gesundheitliche Vorteile von Kiwi für Hunde

Diese seltsam aussehende Frucht ist bunt und aromatisch und enthält viele Nährstoffe, die Hunde für ihre Ernährung benötigen. Einer der größten Vorteile des Verzehrs von Kiwi ist, dass es dazu beitragen kann, Hunde vor zellulären oxidativen Schäden zu schützen. Weitere gesundheitliche Vorteile sind:

  • Atemwegserkrankungen –  Kiwis sind reich an Vitamin C und können eine Vielzahl von Atemwegserkrankungen, einschließlich Asthma, verhindern.
  • Vorgeburtliche Nährstoffe –  Schwangere Hunde können vom Verzehr von Kiwi profitieren, da es reich an Folsäure ist.
  • Krebs  Kiwis enthalten Flavonoide und Carotinoide, die zur Vorbeugung bestimmter Krebsarten beitragen können.
  • Augengesundheit  Untersuchungen zeigen, dass der Verzehr von Kiwis dazu beitragen kann, Makuladegeneration und andere durch Alterung verursachte Augenkrankheiten zu verhindern.

Verwandte Themen: Dürfen Hunde Kirschen essen?

Kann Kiwi schlecht für Hunde sein?

Kiwis können einigen Hunden schaden. Es ist nicht unbedingt schlecht für Ihren Hund, Kiwi zu essen. Der Grund, warum es gefährlich sein kann, liegt in der falschen Fütterung Ihres Hundes. Hunde produzieren natürlich genug Nährstoffe, um gesund zu bleiben.

Sie benötigen keine hohe Nährstoffkonzentration in ihrer Nahrung. Kiwis sind extrem nährstoffreich. Daher kann eine ganze Kiwi zu viel sein, als dass Ihr Hund sie verdauen könnte. Wenn überhaupt, sollten Sie Ihrem Hund Kiwi in winzigen Mengen füttern.

Verwandte Themen: Dürfen Hunde Bananen essen?

Dürfen Hunde Kiwischalen fressen?

Die Haut von Kiwis ist für Ihren Hund nicht giftig, aber es ist ratsam, sie vom Hund fernzuhalten. Im Allgemeinen haben die Kiwis sowie die Haut keine nennenswerten nachteiligen Auswirkungen. Es ist insgesamt essbar.

Die Kiwi-Haut enthält jedoch viel mehr Vitamin C und Ballaststoffe als die Frucht selbst. Und Hunde brauchen im Allgemeinen nicht viel von beidem. Wenn Hunde mit Kiwi gefüttert werden, verschlechtert sich das Verdauungssystem. Und kann schwerwiegendere Probleme wie übermäßige Oxidation und Zellschäden verursachen.

Siehe auch: Dürfen Hunde Käse essen?

So füttern Sie Ihre Hunde mit Kiwi

Wenn Sie Ihren Hunden Kiwi geben, stellen Sie sicher, dass sie vollständig reif ist. Reife Kiwis enthalten mehr Antioxidantien und nützliche Nährstoffe für Ihre Hunde. Sie sollten die flockige Haut von Kiwis abziehen und in mundgerechte Stücke schneiden, bevor Sie sie Ihren Hunden geben.

Einige Hunde versuchen möglicherweise, ganze Kiwistücke zu schlucken, daher müssen Sie sie möglicherweise trainieren, um das Futter gründlich zu kauen. Dies verhindert das Ersticken und erleichtert die Verdauung von Nahrungsmitteln.

Schneiden Sie Kiwis immer in kleine Stücke, da sich ungeschnittene Kiwis im Hals oder im Bauch Ihres Hundes festsetzen können. In diesem Fall muss Ihr Hund möglicherweise operiert werden, damit die Kiwi entfernt wird.

Dürfen Hunde Kiwi essen - Fazit

Kiwi ist sehr nahrhaft und sicher für Hunde, wenn sie in Maßen verabreicht wird. Wenn Sie Ihren Hunden Kiwi geben und sie Durchfall bekommen, sollten Sie sie aus der Ernährung Ihrer Hunde streichen.

Wenn Sie keine negativen Nebenwirkungen bemerken und Ihre Hunde sie gerne essen, können Sie ihnen natürlich weiterhin Kiwis als Belohnung geben. Sie können sie sogar einfrieren und an einem heißen Sommertag Ihren Hunden geben!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.