Deutscher Schäferhund Temperament & Charakter verstehen!

Deutscher Schäferhund Temperament

Das Temperament des Deutschen Schäferhundes, auch Elsässer genannt macht diese Rasse zu einem beliebten Familienhaustier.

Wie der Name schon sagt stammen Deutsche Schäferhunde aus Deutschland, wo Hirten sie zum Hüten und Bewachen von Schafen einsetzten.

Wenn Sie erwägen, Ihrer Familie einen Deutschen Schäferhund hinzuzufügen, nehmen Sie sich Zeit, um sich mit dem Temperament vertraut zu machen.

Temperament und Charakter des Deutschen Schäferhundes

Das Temperament des Deutschen Schäferhundes zu kennen, ist der beste Weg, um zu verstehen, was Sie erwartet, wenn Sie sich entscheiden, einen Deutschen Schäferhund nach Hause zu bringen.

Im Folgenden sind die wichtigsten Charaktereigenschaften aufgeführt. Die meisten sind positiv und einige können problematisch sein, wenn Sie diese Tendenzen nicht durch richtiges Training und Sozialisation ausgleichen.

Mutig, furchtlos und fokussiert

Deutscher Schäferhund Temperament konzentriert – Bekannt für seinen Mut, bestand seine Aufgabe darin, Schafe vor Wölfen zu schützen.

Darüber hinaus sind sie ausgezeichnete Wachhunde und Lieblinge des Militärs und der Strafverfolgungsbehörden.

Auch in anderen Extremsituationen leisten Deutsche Schäferhunde gute Dienste – zum Beispiel als Blindenführhund für Sehbehinderte.

Sie haben einen gut entwickelten Geruchssinn und neigen dazu, sich auf die anstehende Aufgabe zu konzentrieren.

Gleichfalls werden sie bei Such- und Rettungsaktionen sowie beim Aufspüren von Drogen und Sprengstoffen eingesetzt.

Aufmerksam, intelligent und trainierbar

Deutscher Schäferhund Temperament intelligent – Der Deutsche Schäferhund ist eine intelligente Hunderasse, die täglich geistige und körperliche Stimulation braucht. Es gibt viele Möglichkeiten, Ihn geistig aktiv zu halten.

Eine der besten Möglichkeiten, besteht darin, täglich zu trainieren. Intelligente Rassen wie der Deutsche Schäferhund lernen ihr Leben lang gerne Neues.

Außerdem können sie mit bereichernden Gegenständen wie Denkspielspielzeug, Essensrätseln und mit Leckereien gefüllten Kong-Spielzeugen der Langeweile vorbeugen.

Wenn Sie Ihren Hund zu Hause lassen, stellen Sie sicher, dass Sie Spielsachen und Rätsel hinterlassen.

Eine unzureichende mentale Stimulation kann dazu führen, dass der Deutsche Schäferhund destruktive Verhaltensweisen wie Kauen, Bellen und Graben im Garten zeigt.

Deutsche Schäferhunde sind sensible Hunde und können anfällig für angstbedingte Probleme wie Trennungsangst sein.

Training und geistige Bereicherung können helfen, Angstzustände zu reduzieren. Probieren Sie Produkte wie Kausnacks, Pheromon-Plug-Ins und Thundershirt aus. Wenn Ihr Hund jedoch extrem ängstlich ist, bitten Sie Ihren Tierarzt und Trainer, ihn proaktiv zu stärken.

Gut gebaut, stark und energisch

Deutsche Schäferhunde sind große Hunde. Sie sind athletisch und stark, mit allen Qualitäten eines Arbeitshundes.

Wenn Sie erwägen, einen in Ihre Familie aufzunehmen, ist es wichtig, dass Sie eine Stunde pro Tag für körperliche Aktivitäten mit Ihrem Schäferhund einplanen.

Ein Spaziergang oder ein Lauf wäre ideal. Wenn Sie andere unterhaltsame Aktivitäten wie Gehorsamstraining und Schwimmen hinzufügen, wird Ihr Haustier gesund und glücklich bleiben.

Loyal und beschützend

Deutscher Schäferhund Temperament loyal – Das Schäferhund-Temperament äußert sich in Gleichgültigkeit gegenüber Fremden und einem starken Beschützerinstinkt gegenüber Familienmitgliedern.

Sozialisieren sie ihren Hund in jungen Jahren, um zu verhindern, dass dieser Beschützerinstinkt in eine Aggression umschlägt.

Ohne Sozialisation und Management kann ein Deutscher Schäferhund für Fremde ein Bissrisiko darstellen.

Melden Sie Ihren Schäferhund-Welpen zum frühestmöglichen Zeitpunkt für einen Welpensozialisierungskurs an. Verwenden Sie Leckereien, um Ihrem Deutschen Schäferhund zu helfen, eine positive Beziehung zu Fremden aufzubauen.

Das Temperament des Deutschen Schäferhundes mit Kindern… 7 Tipps für den Erfolg

Mit der richtigen Sozialisation, Aufsicht und Führung können Deutsche Schäferhunde wunderbare Begleiter für Kinder sein. Es ist wichtig, Schritte zu unternehmen, um den Erfolg sicherzustellen.

Tipp 1:

Stellen Sie immer sicher, dass ein Erwachsener anwesend ist, um die Interaktionen zwischen Ihrem Deutschen Schäferhund und Ihren Kindern zu überwachen.

Tipp 2:

Ermutigen Sie ihr Kind, mit Ihrem Schäferhund Aktivitäten zu unternehmen, wie z. B. das Training und die Begleitung eines Erwachsenen bei Spaziergängen mit dem Hund.

Tipp 3:

Erlauben Sie keine grobe Behandlung oder Hänseleien. Lassen Sie ein Kind nicht auf dem Rücken Ihres Deutschen Schäferhundes klettern oder reiten. Zeigen Sie Ihren Kindern, wie man den Hund sanft streichelt. Erklären Sie ihnen, dass Hunde nicht gerne umarmt oder ins Gesicht geküsst werden.

Tipp 4:

Stellen Sie sicher, dass sie nicht mit dem Hund interagieren, wenn dieser an einem speziellen Spielzeug frisst oder daran kaut.

Tipp 5:

Belohnen Sie Ihren Schäferhund für ruhiges, freundliches Verhalten gegenüber Kindern. Verwenden Sie „Auszeiten“, wenn Ihr Deutscher Schäferhund im Spiel zu wild, sprunghaft oder mundtot wird.

Tipp 6:

Bestrafen Sie Ihren Hund nicht dafür, dass er Kinder anknurrt. Wenn Sie ihn wegen Knurren anschimpfen, kann er das nächste Mal, wenn er sich bedroht fühlt, ohne Vorwarnung auf Beißen zurückgreifen.

Finden sie stattdessen heraus, was ihm unangenehm ist, und vermeiden sie dieses Szenario in Zukunft.

Verwenden Sie Desensibilisierung und Gegenkonditionierung, um diese Erfahrung für Ihren Hund weniger beängstigend zu machen.

Tipp 7:

Wenn Ihr Deutscher Schäferhund gegenüber Kindern Aggression zeigt, suchen Sie sofort Hilfe von einem professionellen Trainer für positive Verstärkung. In den meisten Szenarien passt das Temperament des Deutschen Schäferhunds jedoch gut zu Kindern. Es liegt an Ihnen als Besitzer, Ihren Hund auf Erfolg vorzubereiten.

Das Temperament des Deutschen Schäferhundes mit anderen Hunden und Katzen

Jeder Hund ist ein anders. Es gibt wirklich keine konsistenten Unterschiede zwischen männlichen und weiblichen Deutschen Schäferhunden.

Es ist wichtiger, den einzelnen Hund, den Sie in Betracht ziehen, kennenzulernen.

Viele Tierheime und Züchter führen Temperamenttests durch, um ein Gefühl für das individuelle Temperament eines Hundes zu bekommen.

Durch die Adoption eines erwachsenen Deutschen Schäferhundes aus einer Pflegefamilie können die Adoptiveltern Ihres Hundes Ihnen wirklich viel über die Persönlichkeit Ihres Hundes erzählen.

Gehorsamstraining für Deutsche Schäferhunde

Deutscher Schäferhund Temperament gehorsam – Deutsche Schäferhunde sind sehr intelligent und motiviert, was sie zu einer trainierbaren Rasse macht.

Verwenden Sie immer einfache und vermeiden Sie „fortgeschrittene“ Trainingsmethoden.

Verwenden Sie niemals schmerzhafte Hilfsmittel wie Zinkenhalsbänder, Chokeketten oder Schockhalsbänder.

Physischen Taktiken wie Spanking oder „Alpha-Werfen“ sollten sie auch meiden.

Melden Sie sich stattdessen für einen erweiterten Gehorsamskurs an. Diese Art von Kurs wird Ihnen helfen, Ihre Bindung zu Ihrem Hund zu stärken. Es ist auch die effektivste Trainingsmethode.

Pflege des Deutschen Schäferhundes

Deutsche Schäferhunde haben ein dickes Doppelfell, das viel Pflege erfordert.

Sie müssen täglich gebürstet werden, um ihr Fell in bester Gesundheit zu halten.

Der Haarausfall bei Deutschen Schäferhunden ist die meiste Zeit des Jahres moderat. Allerdings haart der Schäferhund während der Fellwechsel-Saison ein bis zweimal im Jahr reichlich.

Während dieser Zeit kommt ihre Unterwolle in Handvoll zum Vorschein. Bürsten, Baden und professionelle Pflege können helfen, den Haarausfall unter Kontrolle zu halten. Am Ende des Tages verlieren diese Hunde jedoch viel. Wenn Sie also mit Hundefellen nicht umgehen können, ist dies nicht die richtige Rasse für Sie.

Der Langhaar-Deutsche Schäferhund erfordert noch mehr Pflege, einschließlich häufiger Schnitte von einem professionellen Hundefriseur.

Gesundheitsprobleme beim Deutschen Schäferhund

Deutsche Schäferhunde leiden wie die meisten anderen reinrassigen Tiere an einer relativ vorhersehbaren Reihe von Hundekrankheiten.

Ellenbogen- und Hüftfehlbildungen während ihrer Wachstumsphase können viele von ihnen anfällig für frühzeitige Arthritis und Schmerzen machen.

Hüftdysplasie ist eines der häufigsten Probleme für diese Rasse.

Sie neigen auch dazu, häufiger als der durchschnittliche Hund zu haben:

  • Herzprobleme,
  • Degenerative Myelopathie (ähnlich der Multiplen Sklerose beim Menschen),
  • Hämangiosarkom (eine Art Krebs),
  • Probleme mit ihren Augen
  • Und perianale Fisteln (ein schmerzhafter Zustand des Anus).

Besprechen Sie diese Probleme mit Ihrem Tierarzt. Wenn Sie Ihren Deutschen Schäferhund von einem Züchter erwerben, stellen Sie viele Fragen zur Gesundheit der Abstammung Ihres Hundes.

Wenn Sie den Züchterweg gehen, stellen Sie außerdem zunächst sicher, dass Sie Ihren Welpen von einem zuverlässigen Züchter bekommen.

Wie alle Hunde sollte Ihr Deutscher Schäferhund mindestens einmal im Jahr zur jährlichen Untersuchung und Impfung zum Tierarzt gehen.

Es ist wichtig, dass Ihr Hund jeden Monat unbedingt Herzwurm- und Flohprävention erhält.

Kastration und werden aus gesundheitlichen Gründen dringend empfohlen.

Deutscher Schäferhund Temperament - Fazit

Das typische Schäferhund-Temperament macht den Hund zu einer attraktiven Ergänzung für jede Familie.

Ausgewachsene Deutsche Schäferhunde wiegen etwa 22 bis 40 Kilogramm; Sie sind nicht nur groß, sondern auch stark.

Besonders wichtig ist, dass sie in den ersten Jahren gut sozialisiert und ausgebildet sind. Darüber hinaus verlangen ihre Intelligenz und ihre Energie nach einem Ventil – regelmäßige körperliche Aktivität ist ein Muss.

Deutsche Schäferhunde haben eine Lebenserwartung von etwa zehn Jahren. Bei guter Pflege werden sie Ihrer Familie jahrelange Hingabe und Liebe schenken.

Kein Wunder, dass sie eine der beliebtesten Rassen sind.