Dobermann Pinscher

Dobermann Pinscher – Suchen Sie einen Haus- oder Familienvormund und denken Sie, dass der Dobermann die perfekte Hunderasse ist? Finden Sie heraus, was Sie erwartet, einschließlich Welpenkosten, Ausbildung und mehr!

Dobermann-Pinscher-Informationen zur Hunderasse: Fakten, Merkmale und mehr

Dobermann Pinscher

Der Dobermann-Pinscher, manchmal auch „Dobie“ genannt, ist ein beeindruckend aussehender Hund. Aber ist er wirklich so gemein, wie die Filme ihn darstellen? Nun, das hängt davon ab, ob Sie ein Eindringling oder ein Freund der Familie sind. 

Tief im Inneren sind Dobermänner einer der süßesten Hunde im Hundereich. Und aus diesem Grund ist er ein tolles Familienhaustier!

Wie alle Hunde ist diese Rasse nicht jedermanns Sache. Dies ist ein größerer Hund, und aufgrund ihres Rufs als Wächterrasse erhalten sie manchmal nicht die positive Presse, die sie als Familienhaustier verdienen. Davon abgesehen können sie stur und unabhängig sein. Sie müssen also in jungen Jahren darauf vorbereitet sein, mit dem Training zu beginnen.

In dieser Rasseübersicht führen wir Sie durch alles, was Sie über die Rasse wissen müssen, zusammen mit ein paar lustigen Fakten. Wir hoffen, dass Sie am Ende dieses Leitfadens wissen, ob der Dobermann der perfekte Hundebegleiter für Ihre Familie ist. Lass uns einspringen!

Geschichte

Der Dobermann Pinscher soll Ende des 19. Jahrhunderts in einer kleinen Stadt namens Apolda in Mitteldeutschland entstanden sein. Ein Mann namens Louis Duberman, ein Zollbeamter, wurde in der Stadt gehasst. In diesen schwierigen Zeiten in Deutschland hatte Herr Dobermann das Gefühl, einen zuverlässigen und beschützenden Helfer zu brauchen.

Herr Duberman war auch der eigensinnige Hundefänger in der Stadt. Nach jahrelanger Zucht des besten Hundes, den er auf der Tour fand, schuf er den Dobermann. Es ist nicht offiziell bekannt, aus welcher Hunderasse der Dobermann besteht.

Es wird jedoch angenommen, dass Rottweiler, Black and Tan Terrier und deutsche Pinscher einige davon sind.

Im frühen 20. th Jahrhundert, ein Mann namens Otto Göller verfeinerte die Rasse ihm zuverlässige und trainierbar zu machen. Die deutsche Nation ließ den „Pinscher“ aus seinem Namen streichen, und viele andere Länder folgten diesem Beispiel.

Seine Vielseitigkeit, sein beschützendes Wesen und seine Liebe zu den Menschen haben ihn zu Einsätzen beim Militär, zur Suche und Rettung, zur Therapiearbeit und zu Wettkampfhundeausstellungen geführt.

Größe & Aussehen

Der Dobermann ist eine große Hunderasse. Es wiegt zwischen 35 und 45 Kilogramm und seine Größe liegt zwischen 66 und 68 Zentimeter.

Er ist sportlich und muskulös. Sein Kopf wird als keilförmig beschrieben und seine Schnauze ist schlank. Ihre Augen sind mandelförmig, groß und sehen immer wachsam aus. Seine Ohren sind lang und dreieckig.

Nach seinen Rassestandards sind seine Ohren in der Regel kurz geschnitten und aufrecht. Aber wenn sie sich in ihrem natürlichen Zustand befinden, fallen sie herunter und lassen ihr Gesicht einem Dackel ähneln.

Der Rassestandard sieht auch vor, dass sein Schwanz normalerweise kupiert. Wenn er nicht angedockt ist, ist sein Schwanz sehr lang.

Temperament

Dies ist ein energischer Hund. Er braucht nicht nur viel Bewegung, auf die wir später eingehen werden. Aber er braucht auch den ganzen Tag über viel Stimulation, um ihn glücklich zu machen und Ärger zu vermeiden. 

Idealerweise braucht er neben seiner täglichen Bewegung viel interaktive Spielzeit mit seinen Menschen. Und er wird auch Solo-Spielzeit mit seinen Spielzeugen brauchen. Unterschätzen Sie nicht, wie viel mentale Energie diese Rasse hat.

Er hasst es auch, allein gelassen zu werden. Lassen Sie sie ein paar Stunden allein im Haus, und sie werden sehr ängstlich. 

Aus diesem Grund muss er bei einer Familie untergebracht werden, die garantiert den größten Teil des Tages zu Hause ist. Diese Rasse hat eine intensive Hundepersönlichkeit, weshalb er nicht jedermanns Sache ist.

Aber seine Energie und Liebe zur menschlichen Spielzeit machen ihn zu einem unglaublich lustigen Haustier. Wenn Sie und Ihre Familie gerne stundenlang im Garten spielen, finden Sie im Dobermann einen großartigen Partner. 

Er sieht sich gerne als Teil des Familienrudels, nicht nur als Haustier der Familie. Das ist in Ordnung, solange er weiß, dass er nicht der Platzhirsch ist.

Obwohl er sensibel ist, kann er ein dominanter Hund sein. Und es geht ihm viel besser in einer disziplinierten Familie, in der er eine Hierarchie erkennen kann. Denn wenn er die Packreihenfolge nicht sehen kann, wird er sich unwohl fühlen und sich möglicherweise selbst um die Position bemühen. 

Aus diesem Grund sollte er bei einer Familie untergebracht werden, die mit seiner ausgelassenen und dominanten Persönlichkeit umgehen kann. Erfahrene Hundebesitzer sind für diese Rasse gut geeignet, oder solche, die fair, aber fest mit ihm umgehen können.

Übungsanforderungen

Dobermänner brauchen täglich mindestens 60 Minuten intensives Training. Aber er könnte gerne Stunden damit verbringen, zu wandern und Abenteuer zu erleben, wenn Sie eine sehr aktive Familie sind.

Denke auch nicht, dass du einen Tag Sport auslassen kannst. Weil Ihr Dobermann Pinscher es Ihnen nicht erlaubt. Nur ein freier Tag wird ihn verrückt machen. 

Und ein gelangweilter Dobie wird problematisch, ängstlich und sehr destruktiv. Darüber hinaus braucht er, wie gesagt, den ganzen Tag über regelmäßige interaktive Spielzeit.

Für die Tage, an denen Sie keine Zeit für zusätzliche Stunden haben, stellen Sie sicher, dass er Solospielzeug und Kaustäbchen hat. Damit er sich unterhalten kann.

Stellen Sie sicher, dass Sie während der Woche Aktivitäten und Spielzeug wechseln, damit er sich nicht mit seiner Routine langweilt. Fun-Trainingseinheiten können auch als Bewegung und Spiel dienen, und Agility-Kurse machen großen Spaß. 

Er wird oft als 5. intelligenteste Hunderasse eingestuft, daher sind Denkspiele erforderlich, um ihn zu stimulieren.

Mantel & Farben

Der Dobermann hat einen kurzen Doppelmantel. Sein Haar ist dick und hart, aber es fühlt sich glatt und seidig an. Die Unterwolle ist manchmal grau gefärbt, aber normalerweise ist sie schwarz.

Er ist das ganze Jahr über ein gemäßigter Ausscheider, aber zum Glück ist seine Pflegeroutine relativ einfach. Bei den Farben sind nur vier zur Show zugelassen. Diese sind schwarz und rost, blau und rost, fawn und rost, rot und rost.

In der Welt der Hundemäntel ähnelt die Farbe Blau eher Stahlgrau als Blau. Schwarz und Rost ist die häufigste Dobermann-Farbe.

Weiße Dobermänner gibt es, dies ist aber nach Rassestandard nicht erwünscht. Ihre Fellfarbe beeinflusst jedoch weder ihre Persönlichkeit noch ihre Gesundheit. Eigentlich sind sie nicht weiß, sondern cremefarbig. Und sie sind viel seltener als die oben aufgeführten traditionell akzeptierten Farben. Aus diesem Grund sind sie manchmal teurer, weil sie seltener sind.

Weiße Dobermänner (denken Sie daran, cremefarbig) sind nicht dasselbe wie Albino-Dobermänner. Albinismus ist nicht weiß, sondern ein Mangel an Pigment in ihrem Körper. Albinismus ist eine Genmutation, die viele gesundheitliche Probleme mit sich bringt.

Wenn Sie sich auf die Suche nach einem weißen Dobermann begeben, achten Sie bitte darauf, dass Sie mit einem seriösen Züchter zusammenarbeiten, der Ihnen Gesundheitszeugnisse ausstellen kann. Unehrenhafte Züchter verkaufen kranke Albinowelpen, bezeichnen sie aber als seltene weiße Dobermänner.

Das heißt, Sie zahlen einen hohen Preis für einen kranken Welpen.

Ausbildung

Der Dobermann-Pinscher ist ein sehr intelligenter Hund, und er ist auch bestrebt, seinem Herrn zu gefallen. Dies ergibt eine fast perfekte Kombination für das Training.

Solange sich seine Besitzer von klein auf Mühe in sein Training geben, wird er ein unglaublich gehorsames Hündchen sein. Aber wie alle Hunde braucht er Anleitung, also erwarte nicht, dass er von selbst gehorsam wird.

Seriöse Züchter beginnen den Sozialisationsprozess von Geburt an. Indem sie ihnen erlauben, sich mit ihrer Mutter und ihrem Wurf zu entwickeln, werden sie ihm beibringen, wie man sich mit anderen Hunden verhält. 

Aber diese Exposition gegenüber anderen Hunden, Tieren und einer unbekannten menschlichen Umgebung muss fortgesetzt werden.

 Und es wird eine lebenslange Verpflichtung mit diesem schützenden und dominanten Hund sein. Zum Glück macht es Spaß, andere Hunde zu treffen!

Positives Verstärkungstraining ist die effektivste Methode, wenn es ums Training geht. Er wird von Spielzeug, leckeren Leckereien und viel Lob von seinem Meister motiviert. 

Als ängstlicher Hund ist es auch eine gute Idee, ihn in einer Kiste zu trainieren. Dies gibt ihm seinen eigenen sicheren Raum und verringert seine Angst, wenn Sie ihn verlassen müssen. Es stellt auch sicher, dass er in Ihrer Abwesenheit keinen Unfug anstellen kann. 

Stellen Sie nur sicher, dass es sich um eine schwere Kiste handelt, die einigem Missbrauch standhält.

Lebensbedingungen

Diese Rasse ist nicht für das Wohnen in Wohnungen geeignet. Er ist ein großer Hund, der viel Platz braucht, und sein langer Schwanz (wenn er nicht angedockt ist) lässt Dinge fliegen! 

Er braucht auch Zugang zu einem gesicherten Hof, damit er kein Kabinenfieber bekommt. Sein Hof muss gesichert werden. Er kann sein Vermögen sehr beschützen, also muss er unter Kontrolle gehalten werden. Und es ist auch zu seinem Schutz, weil es ihn daran hindert, Katzen blind über die Straße zu jagen.

Wenn er als Welpe ausreichend sozialisiert ist, kommt er mit anderen Haustieren der Familie gut zurecht. Er liebt Kinder und ist ein idealer Hundegeschwister für Kinder jeden Alters. Natürlich müssen Sie ihn in der Nähe von Kindern beaufsichtigen. 

Aber sein beschützendes Wesen, seine Menschenliebe und seine Ruhe im Haushalt machen ihn zu einem geschätzten Haustier für alle.

Gesundheit

Der Dobermann Pinscher ist ein relativ gesunder Hund, von dem eine durchschnittliche Lebensdauer von 10 bis 12 Jahren erwartet wird. Dies ist ein großartiges Alter für eine große Hunderasse wie den Dobie. 

Mit einem seriösen Züchter zusammenzuarbeiten, ihn mit Bewegung fit zu halten und mit hochwertiger Ernährung aufzufüllen, sind die besten Dinge, die Sie tun können, um seine Lebensdauer zu verlängern.

Wie alle reinrassigen Hunde leiden sie häufiger unterbesonderen gesundheitlichen Problemen als andere. Nachfolgend haben wir die wichtigsten Bedingungen aufgelistet, die Sie als Dobie-Mutter oder -Vater beachten müssen. Beachten Sie, dass dies nicht erschöpfend ist, aber es ist ein großartiger Ausgangspunkt, um die damit verbundenen Symptome zu lernen.

Herzerkrankungen: Das häufigste Problem der Rasse ist die dilatative Kardiomyopathie, bei der es sich im Wesentlichen um ein vergrößertes Herz handelt, das nicht so funktioniert, wie es sollte. Es kann zu Herzversagen oder zum plötzlichen Tod führen, wenn es nicht behandelt wird.

Es wird angenommen, dass die Hälfte aller Dobies davon betroffen ist, daher ist es wichtig, mit einem seriösen Züchter zusammenzuarbeiten und sich über tierärztliche Untersuchungen auf dem Laufenden zu halten.

Hüftdysplasie: Viele große Hunderassen sind anfällig für Hüftdysplasie. Hier wächst das Hüftgelenk ungleichmäßig und ist daher anfällig für Verschleiß. Dies kann schmerzhaft sein und im späteren Leben zu Mobilitätsproblemen führen.

Augenerkrankungen: Die Rasse ist anfällig für verschiedene Augenprobleme, wobei progressive Netzhautatrophie am häufigsten vorkommt. Dies ist eine Augenkrankheit, die langsam zu fortschreitender Erblindung führt. Andere sind Kirschauge und Katarakte.

Von Willebrand-Krankheit: Dies ist eine Blutgerinnungsstörung, bei der nicht genügend ‚Von Willebrand‘-Protein oder -Faktor in seinem Blut vorhanden ist, um effektiv zu gerinnen. Dies könnte gefährlich sein, wenn er aufgrund einer Verletzung stark bluten würde.

Ernährung

Ein Dobermann Pisncher frisst jeden Tag ungefähr vier Tassen Nahrung. Ihr Dobermann kann je nach Alter, Gewicht und Aktivitätsniveau mehr oder weniger essen. Daher ist es wichtig, die Anweisungen des Pakets zu befolgen, um es an seine Bedürfnisse anzupassen.

Füttern Sie Ihrem Dobermann ein hochwertiges Kroketten, das für Hunde großer Rassen entwickelt wurde. Diese enthalten die optimalen Mengen an Kalzium und Phosphor, die dazu beitragen, das schnelle Knochenwachstum zu kontrollieren und die Wahrscheinlichkeit einer Hüftdysplasie zu verringern.

Ein hochwertiges Kroketten sorgt nicht nur für eine ausgewogene Ernährung, sondern ist auch eine sichere und bequeme Art, ihn zu füttern. Stellen Sie sicher, dass es lebensphasengerecht ist. Dies ist besonders während der Welpenzeit wichtig, da Welpenfutter einen höheren Protein- und Fettgehalt enthalten. Dadurch wird sichergestellt, dass er sich gesund entwickelt und zu einem starken Dobie heranwächst.

Dobermänner lieben Essen und können auch gierige Hunde sein. Es ist wichtig sicherzustellen, dass Ihr Dobermann nicht übergewichtig wird, da dies sein Herzsystem zusätzlich belastet. 

Darüber hinaus verursacht eine ganze Reihe anderer gesundheitlicher Probleme. Wenn Sie bemerken, dass er mehr zunimmt, als er sollte, nehmen Sie ihn zuerst zu einem Gesundheitscheck.Aber dann stellen Sie ihn auf eine Diät zur Gewichtskontrolle um.

Pflege

Der Pflegeplan des Dobermanns ist dank seines kurzen und superglatten Fells relativ einfach. Er muss ein- oder zweimal pro Woche gebürstet werden, nur um die abgestorbenen Haare zu entfernen und seinen Haarausfall das ganze Jahr über zu bewältigen.

Dadurch wird die Menge an Haaren auf deiner Kleidung und deinem Sofa minimiert. Während der Abwurfsaison muss er zwei- bis dreimal pro Woche gebürstet werden.

Eine Currybürste oder ein Gummihandschuh sind das ganze Jahr über das beste Werkzeug. Und ein Werkzeug zum Enthaaren der Unterwolle oder ein Rechen ist zusätzlich zur Currybürste ideal für die Fellsaison. Zum Glück ist der Dobie ein sauberer Hund, der im Vergleich zu anderen Hunderassen selten einen Hundegeruch hat.

Baden Sie ihn alle 8 bis 12 Wochen oder so, aber nie öfter, da Sie sonst Gefahr laufen, seine Fellöle zu beschädigen und seine Haut zu reizen. Manche Dobie-Besitzer waschen ihn nur nach Bedarf, vielleicht viermal im Jahr. Es ist wichtig, Ihren Dobie als Welpe in seinen Pflegeplan einzuführen.

Züchter & Welpenkosten

Der Dobermann ist eine beliebte Hunderasse in Deutschland und es gibt in jedem Bundesstaat seriöse Züchter. Sie müssen sie nur finden! Suchen Sie nach professionellen Webseiten oder solchen, die beweisen können, dass sie schon lange erfolgreich Dobies züchten. Positive Bewertungen und Empfehlungen sind auch ein Indikator für einen erstklassigen Züchter.

Der durchschnittliche Preis für Dobermann Pinscher Welpen von einem seriösen Züchter beginnt bei etwa 1.200 Euro. Bei seiner Popularität kann man auch erwarten, dass man dort auf eine Warteliste gesetzt wird. Aber keine Sorge, das ist auch ein gutes Zeichen. 

Seriöse Züchter werden ihre Hunde auf gesundheitliche Bedenken untersuchen, also sehen Sie sich die Gesundheitsbescheinigungen an. Treffen Sie die Welpen und den Züchter persönlich, bevor Sie irgendwelche Verpflichtungen eingehen. Hochwertige Züchter werden alles tun, um gesunde Welpen zu produzieren.

Züchter von schlechter Qualität überspringen die notwendigen Untersuchungen und Gesundheitschecks und zeugen so viele Welpen wie möglich. Dies führt oft zu kranken und unsozialisierten Welpen. Vermeiden Sie Welpenmühlen und unerfahrene Züchter oder jeden, der Ihrem Bauch ein schlechtes Gefühl gibt. 

Für kraftvolle und dominante Hunde wie den Dobie sind Sozialisation, Umgang und Liebe in den ersten Lebenswochen wichtig. Und Sie können garantiert sein, dass sie das bei einem armen Züchter nicht bekommen.

Dies ist ein großer Hund, der alles benötigt, was groß und langlebig ist, was normalerweise mit einem höheren Preis verbunden ist. Krankenversicherung und tierärztliche Behandlung sind auch höher als bei einem durchschnittlichen mittelgroßen Hund.

Denken Sie daran, all dies in Ihren Entscheidungsprozess einzubeziehen, wenn Sie sich für einen Dobie entscheiden.

Eigenschaften: Als Familientiere

  • Der Dobermann ist ein beeindruckender und schützender Hund.
  • Die Rasse ist einer der besten Familienwachhunde der Welt.
  • Fremden gegenüber sind sie zunächst distanziert und misstrauisch.
  • Sobald sie erkannt wurden, werden sie regelmäßige Besucher als Teil des Rudels betrachten.
  • Dobermänner sind sowohl süß als auch liebevoll mit ihrer Familieneinheit.
  • Sie lieben es, sich abends auf der Couch zu kuscheln, genauso wie auf ihrem Revier zu patrouillieren.
  • Als soziale Rasse sollten sie nicht für längere Zeit allein gelassen werden.
  • Sie werden glücklich mit anderen Hunden und Haustieren leben.
  • Dobermänner brauchen zwischendurch viel Bewegung und Spielzeit.
  • Dies bedeutet, dass die Rasse am besten für aktive Familien geeignet ist.
  • Dobermänner sind ausgezeichnete Familienbegleiter und toll mit Kindern.
  • Er macht viel Spaß, wenn man mit seinem intensiven Charakter umgehen kann.

Dobermann Pinscher: Abschließende Gedanken

Man kann mit Sicherheit sagen, dass der Dobermann Pinscher das ist, was viele Leute als „richtigen Hund“ bezeichnen. Beschützend für seine Familie, süß und fürsorglich, großartig mit Kindern und anderen Haustieren.

Aber es ist sein unfairer Ruf als bösartiger Hund, der ihn weniger beliebt macht als andere Familienfavoriten wie das Labrador.

Nachdem Sie diesen Leitfaden gelesen haben, können Sie hoffentlich jetzt sein beeindruckendes Aussehen durchschauen und verstehen, dass er ein großer Softie ist! 

Solange Sie seinen Bedürfnissen gerecht werden und ein starker Rudelführer sind, werden Sie und der Dobie zusammen sehr glücklich sein.