Dürfen Hunde Avocado essen

Dürfen Hunde Avocado essen

Dürfen Hunde Avocado essen? Es gibt keine kurze Ja oder Nein Antwort. Avocados sind normalerweise für Hunde unbedenklich, solange sie richtig zubereitet werden. Was ist also die Wahrheit über die Verfütterung von Avocados an Hunde?

Dürfen Hunde Avocado essen?

Die größte Sorge bei Avocados ist der Kern in der Mitte der Frucht. Da Hunde wahrscheinlich versuchen, alles zu fressen, könnten sie versuchen, den Kern zu fressen, was zu einer Verstopfung des Magen-Darm-Trakts führen könnte.

Achten Sie also darauf, den Kern zu entfernen.

Außerdem haben Avocados einen höheren Fettgehalt, was das Risiko von Fettleibigkeit oder Pankreatitis erhöhen kann.

Dies bedeutet, dass Hunde etwas Avocado essen können, dies sollte jedoch keine normale Leckerei sein, oder in großen Mengen verabreicht werden.

Avocados enthalten eine Chemikalie namens Persin, die bei einigen Spezies (wie z. B. einigen Vögeln) Toxizität verursachen kann, aber offenbar dosisabhängig ist und Toxizität bei Hunden selten ist.

Persin ist am häufigsten in der Schale, am Stiel der Frucht und in unreifen Avocados enthalten. Sie sollten Ihrem Hund nur das matschige Innere einer reifen Avocado servieren.

Verwandte Themen: Dürfen Hunde Gurken essen?

Gesundheitliche Vorteile von Avocados für Hunde

Obwohl zu viel Avocado Probleme verursachen kann, kann ein wenig davon den Glanz des Fells Ihres Hundes verbessern und auch die Gesundheit der Haut unterstützen.

Omega-Fettsäuren sind auch gute Entzündungshemmer, und die Antioxidantien können, wie beim Menschen, das Immunsystem unterstützen.

In der Tat ist Avocado eine großartige Möglichkeit, viele gesunde Nährstoffe in die Ernährung Ihres Hundes aufzunehmen, vorausgesetzt, Sie verwenden es in Maßen.

Verwandte Themen: Dürfen Hunde Mais essen?

Was tun, wenn Ihr Hund versehentlich zu viel Avocado frisst?

Wenn Ihr Hund auf Avocado reagiert, sollten Sie es natürlich vermeiden, ihm diese zu geben. Es kann jedoch sein, dass Ihr Hund eine Avocado findet und sie mit Haut und allem frisst, was bedeutet, dass es ein Potenzial für weitere Probleme gibt.

Wenn Sie zum Beispiel Avocadobäume in Ihrem Garten haben, sollten Sie so viel wie möglich tun, um Ihren Hund von diesem Gebiet fernzuhalten.

Die wahrscheinlichste Folge einer Avocado-Überfütterung ist, dass Ihr Hund sich erbricht oder Durchfall hat. Wenn er sich erbricht, geben Sie ihm kleine Schlucke Wasser und beobachten Sie ihn genau auf weitere Symptome.

Er wird sich wahrscheinlich nur ausruhen und erholen wollen und wird wahrscheinlich bald wieder gesund sein. Wenn Ihr Hund ängstlich aussieht und möglicherweise Durchfall hat, lassen Sie ihn zur Erleichterung heraus. Lassen Sie ihn dann wie zuvor kleine Schlucke Wasser trinken, um zu rehydrieren.

Sie sollten ihn sofort zum Tierarzt bringen, wenn er am Kern erstickt, oder wenn Durchfall/Erbrechen andauert und/oder sich verschlimmert.

Die Gefahr besteht darin, dass der Kern im Hals stecken bleibt oder weitere Probleme im Verdauungstrakt verursacht. Je schneller Sie Ihren Hund behandeln lassen können, desto schneller wird er sich erholen.

Verwandte Themen: Dürfen Hunde Paprika essen?

Avocado-Rezepte für Hunde

Kürbis-Avocado-Leckereien

Zutaten:

½ reife Avocado, geschält und püriert (Grube entfernt)

½ Tasse Kürbispüree

1 Esslöffel Honig

1 ½ Tassen Vollkornmehl

½ Teelöffel Backpulver

Zubereitung:

Stellen Sie den Ofen auf 350 Grad.

Ein Backblech einfetten und auslegen.

Mehl und Backpulver mit einem Schneebesen vermischen.

Die restlichen Zutaten hinzufügen und zu einem Teig umrühren.

Den Teig ausrollen und mit Ausstechformen Kekse formen.

10 Minuten backen oder bis die Kekse goldbraun sind.

Vor dem Servieren vollständig abkühlen lassen und in einem luftdichten Behälter aufbewahren.

Rindfleisch-Taco-Bissen

Zutaten:

2 Tassen Rinderhackfleisch

¼ Tasse geriebener fettarmer Käse

2 Esslöffel milde Salsa

Eine kleine, reife Avocado, bei der Haut und Samen entfernt wurden

1 Tasse Vollkornmehl

2 Eier

⅔ Tasse Wasser

Zubereitung:

Den Backofen auf 350 Grad vorheizen.

Rindfleisch, Käse, Salsa und Avocado gut vermischen.

Fügen Sie die restlichen Zutaten hinzu und mischen Sie weiter, um einen klebrigen Teig zu bilden.

Mit einem Teelöffel kleine Tropfen auf das Backblech fallen lassen.

10 bis 15 Minuten backen oder bis sie goldbraun sind.

Wenn die Leckereien vollständig abgekühlt sind, lagern Sie sie in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank.

Erdnussbutter-Avocado-Kekse

Zutaten:

⅓ Tasse zerdrückte Avocado (Haut & Grube entfernt)

⅔ Tasse Erdnussbutter

1 Ei

¾ Tasse Hafer

½ Teelöffel Backpulver

Zubereitung:

Stellen Sie den Ofen auf 350 Grad.

Ein Backblech einfetten und auslegen.

Mischen Sie alle feuchten Zutaten gründlich.

Fügen Sie alle trockenen Zutaten hinzu und kombinieren Sie sie zu einem weichen Teig.

Verwenden Sie einen Löffel, um gleichmäßige Portionen zu messen, rollen Sie sie dann zu einer Kugel und drücken Sie sie flach auf das Backblech.

10 – 15 Minuten goldbraun backen.

Vor dem Servieren vollständig abkühlen lassen und in einem luftdichten Behälter aufbewahren.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.