Dürfen Hunde Mais essen

Dürfen Hunde Mais essen? Mais hat einen gewissen Nährwert in Form von Vitaminen, Mineralien und Proteinen. Es ist sicher für Hunde in Maßen.

Sie sollten jedoch trotzdem vorsichtig sein, da dies in bestimmten Formen sehr gefährlich sein kann. Können Hunde Maiskolben essen? Die kurze Antwort lautet nein, sie sollten nur die Maiskörner essen, die vom Maiskolben entfernt wurden.

Mais gibt es in vielen verschiedenen Formen, von denen einige sicher sind und andere nicht. Finden Sie heraus, welcher Mais für Ihr Haustier sicher ist und welchen Sie am besten vermeiden sollten.

Dürfen Hunde Mais essen

Dürfen Hunde Mais essen?

Der Darm von Hunden hat sich so entwickelt, dass er ohne Hilfe von Ballaststoffen nur von Fleisch lebt. In evolutionärer Hinsicht haben Hunde und Mais also keine große Geschichte. Die Idee, Hunden Obst und Gemüse zu geben, ist relativ neu.

Wie so oft bei einem Futter, das in so vielen Formen erhältlich ist, hängt es von der Form ab, in der Ihr Hund Mais frisst. Tatsächlich besteht eine gute Chance, dass Ihr Hund bereits Mais in irgendeiner Form frisst.

Ob Ihr Hund überhaupt Mais essen sollte, ist jedoch eine ganz andere Sache.

Maisstärke ist eine häufige Zutat in vielen Hundefuttermitteln, obwohl ihre Rolle nicht wirklich ernährungsphysiologisch ist. Dieses Maisprodukt wird hauptsächlich zum Binden von Zutaten in Hundefutter verwendet. Die Stärke hilft, das Essen zu verdicken, so dass es leichter zu servieren ist und sich substanzieller anfühlt. Es ist auch für billigeres Hundefutter geeignet, so dass teurere Zutaten das Volumen weiter erhöhen können.

Mais in Hundefutter sollte im Vergleich zu anderen stärkehaltigen Füllstoffen keine nachteiligen Auswirkungen haben.

Wenn Sie Ihrem Hund viel Tischabfall füttern, oder Ihre Mahlzeiten mit dem Hund teilen möchten, füttern Sie bitte den Hundemais in verschiedenen Formen. Schauen wir uns also an, wie sich diese verschiedenen Maissorten auf Hunde auswirken könnten.

Verwandte Themen: Dürfen Hunde Paprika essen?

Können Hunde Maiskolben essen?

Maiskolben sind für Hunde nicht sicher. Die Gefahr geht in diesem Fall nicht von den Maiskörnern aus, sondern vom Kolben in der Mitte.

Wenn wir Maiskolben essen, essen wir den Mais und werfen den Rest weg. Hunde machen das nicht unbedingt. Es ist unwahrscheinlich, dass ein Hund, der Maiskolben frisst, zweimal darüber nachdenkt, den Maiskolben zu essen.

Dieser große unverdauliche Teil kann zu einer ernsthaften Verstopfung des Darms Ihres Hundes führen. Darmverschluss kann zu zahlreichen medizinischen Komplikationen führen und schnell zum Tod führen. Es ist daher wichtig, sofort mit einem Tierarzt zu sprechen, wenn Ihr Hund Maiskolben verschluckt.

Dies ist nicht nur zu Hause ein Problem. Wir müssen im Freien wachsam sein, besonders wenn Sie mit dem Hund in der Nähe des Ackerlandes spazieren gehen. Hunde nehmen manchmal Maiskolben auf, die nach der Ernte zurückbleiben.

Sie können dieses Problem beheben, indem Sie den Mais vom Maiskolben entfernen, bevor Sie ihn Ihrem Hund geben. Achten Sie auch darauf, Ihren Hund von stehenden, oder frisch geschnittenen Maisfeldern fernzuhalten.

Verwandte Themen: Dürfen Hunde Käse essen?

Können Hunde Mais in Dosen essen?

Wenn der Maiskolben der gefährliche Teil ist, können Hunde Mais aus einer Dose essen?

Die Antwort lautet: Ja, Hunde können Mais aus Dosen essen. Aber das müssen sie wirklich nicht. Dieses unglaubliche stärkehaltige Lebensmittel ist schwer verdaulich und geht normalerweise intakt durch den Darm. Sie haben dies vielleicht beim Menschen bemerkt!

Glücklicherweise ist Zuckermais völlig ungiftig. Solange Ihr Hund keine Allergien, oder Unverträglichkeiten hat, ist es unwahrscheinlich, dass er als gelegentlicher Snack Schaden anrichtet.

Das Problem tritt auf, wenn eine bestimmte Menge ihrer Nahrung regelmäßig durch Zuckermais ersetzt wird. Hunde leben wie ihre Vorfahren, die Wölfe, am besten von Futter mit dem höchsten Fleischgehalt, den sie bekommen können.

Können Hunde Mais essen, ist nicht die einzige Frage, die wir beantworten müssen. Wir müssen entscheiden, ob die Fütterung unserer Hunde mit Mais Vorteile hat. Lassen Sie uns das als nächstes angehen.

Verwandte Themen: Dürfen Hunde Kiwi essen?

Ist Mais gut für Hunde?

Wenn Hunde Zuckermais essen, bekommen sie nur Kohlenhydrate. Wenn ein Tier fast ausschließlich mit Eiweiß und Fett überlebt, kann dies zu einem Ernährungsdefizit führen.

Zuckermais ist auch, wie der Name schon sagt, ziemlich zuckerhaltig. Dieser hohe Zuckergehalt kann das Risiko einer Gewichtszunahme, Zahnproblemen und nachfolgenden Gesundheitsproblemen erhöhen.

Kurz gesagt, Mais ist nicht besonders gut für Hunde. Es gibt sicherlich schlimmere Dinge, die Ihr Hund essen könnte, aber Mais bietet keine wirklichen Vorteile.

Verwandte Themen: Dürfen Hunde Zitronen essen?

Ist Mais schlecht für Hunde?

Bei der optimalen Ernährung Ihres Hundes geht es darum, das richtige Nährstoffgleichgewicht aufrechtzuerhalten.

Mais ist für Hunde nicht sofort gefährlich, wenn sie einen erheblichen Anteil an Futter ausmachen, kann aber langfristige Schäden verursachen.

Hohe Zucker- und Kohlenhydratkonzentrationen sind keine guten Bestandteile eines guten Hundefutters. Deshalb ist es wichtig zu vermeiden, dass Mais in großen Mengen, oder sehr oft mit Ihren Hunden geteilt wird.

Was Maisstärke betrifft, reichen die Mengen, die zum Auspolstern von kommerziellem Hundefutter verwendet werden, im Allgemeinen nicht aus, um Schaden anzurichten.

Das größte Gesundheitsrisiko besteht nach wie vor durch Maiskolben. Was tun Sie, wenn der schlimmste Fall eingetreten ist – Ihr Hund hat einen Maiskolben gefressen?

Siehe auch: Dürfen Hunde Avocado essen?

Mein Hund hat einen Maiskolben gefressen - was soll ich tun?

Ein verschluckter Maiskolben, oder Kern sollte immer als Notfall behandelt werden.

Es besteht die reale Gefahr, dass der Darm Ihres Hundes verstopft wird. Wenn dies nicht ausreicht, können die scharfen Kanten des Kolbens die empfindliche Auskleidung des Darms des Hundes reißen.

Dies ist möglicherweise ein lebensbedrohlicher medizinischer Notfall.

Je früher Sie einen Tierarzt konsultieren, desto unwahrscheinlicher ist dies. Zögern Sie nicht. Rufen Sie an. Ihr Tierarzt möchte möglicherweise, dass Sie den Hund sofort in die Klinik bringen. Möglicherweise müssen Sie Vorsichtsmaßnahmen treffen, um dies zu tun

Mais in Hundefutter

Maisstärke, die verarbeiteter Mais ist, wirkt als eine Art Verdickungsmittel, um billigeres Hundefutter auszufüllen. Es ist kalorienreich und stärkt so die Energie, die das Essen liefert. Trotzdem fehlt es an Fett und Eiweiß, das Hunde am meisten brauchen.

Die Verwendung von Mais als Füllstoff wirft bei Hunden, die nicht allergisch dagegen sind, nicht viele unmittelbare Probleme auf. Wir müssen uns jedoch fragen, ob Füllstoffe im Allgemeinen den Nährwert des Futters, das wir unseren Hunden geben, beeinträchtigen. Und was die langfristigen Auswirkungen sein können.

Portionsgrößen für Tiernahrung basieren auf Kalorien. In Hundefutter, in dem mehr Kalorien von den Füllstoffen aufgenommen werden, geben wir unseren Hunden ausnahmslos weniger Fleisch. Weniger Fleisch bedeutet weniger gesundheitsfördernde Fettsäuren, weniger Eiweiß und weniger Fett.

Obwohl einige Lebensmittel Ergänzungsmittel enthalten, um dieses Ungleichgewicht zu korrigieren, wird es häufig nicht behandelt.

In einer idealen Welt würden wir alle unseren Hunden Futter mit höherem Fleischgehalt geben. Leider ist Fleisch die teure Zutat in Hundefutter. Füllstoffe tragen dazu bei, Hundefutter erschwinglicher zu machen, sodass Hundefutter mit großen Mengen an Füllstoffen weiterhin beliebt ist.

Ist Mais für Welpen in Ordnung?

Es ist eine gute Faustregel, dass alles, was für Hunde schlecht sein könnte, für Welpen leider schlimmer ist.

Wir haben bereits festgestellt, dass Mais keinen großen Teil der Ernährung eines erwachsenen Hundes ausmachen sollte. Halten Sie Ihren Welpen daher unbedingt von Mais fern.

Welpen haben einen sehr empfindlichen Darm, so dass schwer verdaulicher Mais sie verärgern kann. Wenn Welpen Magenverstimmung bekommen, können sie sehr schnell dehydrieren. Vermeiden Sie daher alles, was dies verursachen kann.

Da sie schnell wachsen, ist die Welpenernährung viel differenzierter als die Ernährung erwachsener Hunde. Wenn Welpen eine schlecht ausgewogene hausgemachte Ernährung erhalten, können sie ernsthafte gesundheitliche Probleme haben. Leider können die Ergebnisse manchmal tödlich sein. Wenn Ihr Welpe wächst, ist nicht die beste Zeit, um mit Futter zu experimentieren.

Wenn Sie am Ende neue Elemente in ihre Ernährung einführen, tun Sie dies schrittweise und stellen Sie sicher, dass Ihr Welpe immer noch alle notwendigen Nährstoffe erhält.

Alternativen mit hohem Proteingehalt

Inzwischen haben Sie hoffentlich die Antwort auf Ihre Frage erhalten: Können Hunde Mais essen? Aber da Mais weg ist, denken Sie vielleicht über Alternativen nach. Was sind andere proteinreiche Quellen, von denen Ihr Hund profitieren kann?

Für Protein sind dies die wichtigsten Quellen:

  • Eier.
  • Fisch.
  • Hähnchen.
  • Fleisch, einschließlich Schweinefleisch , Rindfleisch usw.
  • Kommerzielles proteinreiches Hundefutter.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.