Dürfen Hunde Oliven essen

Dürfen Hunde Oliven essen? Oliven! Entweder du liebst sie oder du hasst sie – es gibt kein dazwischen und es ist dasselbe für Hunde.

Die meisten Hunde kommen nicht in die Nähe einer Olive, besonders wenn sie gewürzt und eingelegt wurde. Aber es gibt einige Hunde, die absolut verrückt nach Oliven werden. Seltsamerweise lieben einige der Hunde sie wirklich.

Aber können Hunde Oliven sicher essen? Und wenn ja, können Hunde grüne und schwarze Oliven essen?

Darüber hinaus fragen sich Hundebesitzer oft, ob Hunde Olivenöl essen können und ob Olivenöl gut für Hunde ist. Es kommt wirklich darauf an, wie die Oliven und Olivenöle zubereitet werden. Sie können ein gesunder Genuss für Hunde sein, wenn sie nicht mit Zusatzstoffen beladen sind.

Verwandte Themen: Dürfen Hunde Avocado essen?

Dürfen Hunde Oliven essen

Sind Oliven schlecht für Hunde zu essen?

Oliven selbst sind für Hunde sicher zu essen und sie können sowohl schwarze als auch grüne Oliven genießen. 

Das Problem ist, dass Oliven meistens in Salzlake gelagert werden, die salzig und aufgrund des Salzgehalts für Hunde ungesund ist. 

Nur eine Olive kann bis zu 24 mg Natrium enthalten. In Anbetracht der Tatsache, dass die maximale tägliche Natriummenge pro Tag für Hunde etwa 10 mg beträgt, ist eine in Salzlake getränkte Olive keine gesunde Option.

Wenn Ihr Hund Oliven mag, können sie diese haben, solange sie nicht in einer Salzlösung eingeweicht sind. Es ist wichtig, die Zutaten in einem Glas Oliven zu überprüfen, bevor Sie sie Ihrem Hund geben. 

Einige der ausgefallenen Sorten sind mit Zutaten wie Knoblauch und Zwiebeln gefüllt, die nicht gut für Hunde sind. Stellen Sie außerdem sicher, dass die Oliven, die Sie Ihrem Hund geben, keine Gruben enthalten.

 Sie können eine Erstickungsgefahr darstellen und sind hart genug, um die Zähne Ihres Hundes zu knacken.

Verwandte Themen: Dürfen Hunde Käse essen?

Dürfen Hunde schwarze Oliven essen?

Schwarze Oliven sind Oliven, die vollständig gereift sind und für Ihren Hund vollkommen in Ordnung sind.

Schwarze Oliven in Dosen enthalten normalerweise weniger Salz als grüne Oliven in Dosen, was sie zu einer etwas gesünderen Wahl macht

Wenn Sie jedoch Dosenoliven füttern möchten, sollten Sie diese immer gründlich ausspülen, um so viel Slatz wie möglich zu entfernen. Besser noch, suchen Sie nach saltzfreien, oder frischen unverarbeiteten Oliven.

Dürfen Hunde grüne Oliven essen?

Grüne Oliven sind Oliven, die geerntet werden, bevor sie vollständig reif sind. Sie schmecken anders als schwarze Oliven, aber ihr Nährwert ist grundsätzlich identisch. Beide Olivensorten sind für Hunde unbedenklich.

Frische Oliven beider Farben sind aufgrund des in den meisten Olivenkonserven enthaltenen Natriums die bessere Wahl.

Wenn Ihr Hund schwarz, oder grün bevorzugt, geben Sie ihm die Sorte, die er am liebsten mag, da beide für Ihn sicher zu essen sind.

Gesundheitliche Vorteile

Wenn Sie Ihrem Hund Oliven geben, die nicht in Salzlake getränkt, oder mit ungesunden Zutaten gefüllt sind, erhält Ihr Hund viele wichtige Nährstoffe. Oliven können einen gesunden Snack machen, wenn sie in Maßen gegeben werden. Einige der Nährstoffe in Oliven sind:

  • Protein
  • Kalzium
  • Vitamine A, E und K.

Diese Nährstoffe tragen zur Vorbeugung einer Reihe von Gesundheitszuständen bei und können in vielerlei Hinsicht zur Verbesserung der Gesundheit Ihres Hundes beitragen, darunter:

  • Bessere Sicht
  • Gesundes Fell
  • Gute Knochengesundheit
  • Bekämpfung und Vorbeugung verschiedener Krebsarten
  • Entzündung bekämpfen
  • Senkung des Cholesterinspiegels

Sie können Ihrem Hund von Zeit zu Zeit ein, oder zwei ungesalzene Oliven als Belohnung geben. Dies ist nicht Ihr tägliches Hundefutter, aber es wird Ihrem Hund nicht schaden, wenn er es von Zeit zu Zeit frisst.

Verwandte Themen: Dürfen Hunde Auberginen essen?

Dürfen Hunde Olivenöl essen?

Olivenöl ist gut für Hunde und Sie können es der Ernährung Ihres Hundes hinzufügen. Olivenöl sollte jedoch nur gelegentlich, möglicherweise einmal pro Woche, verabreicht werden. Zu den Vorteilen von Olivenöl für Hunde können gehören:

  • Gewichtsverlust
  • Krebsvorsorge
  • Verlangsamung des Alterungsprozesses
  • Gesunde Gehirnfunktion
  • Gute Durchblutung
  • Gesunde Haut und Fell

Siehe auch: Dürfen Hunde Zucchini essen? 

Wie viele Oliven sollten Sie Ihrem Hund füttern?

Jetzt, da Sie wissen, dass es in Ordnung ist, Ihre Hundoliven zu füttern, ist die nächste Frage, wie viel Sie füttern müssen.

Geben Sie Ihrem Hund im Idealfall zum ersten Mal ein kleines Stück und prüfen Sie, ob ihm der Geschmack gefällt. Nach allem, was Sie wissen, mögen Ihre Hunde möglicherweise keine Oliven und schmecken sie nicht einmal. Es hängt alles von der Persönlichkeit Ihres Hundes ab.

Einige Hunde sind offen dafür, neues Futter zu probieren, während andere für alles Neue oder Andere geschlossen sind. Geben Sie ihm eine kleine Scheibe und sehen Sie, wie Ihr Hund auf diese Oliven reagiert.

  • Wenn es Ihrem Hund gefällt, beginnen Sie mit nur einer Olive pro Tag.
  • Beginnen Sie immer langsam, wenn Sie neues Futter probieren, da Sie nicht wissen, wie sich dies auf das Verdauungssystem Ihres Hundes auswirkt.

Am besten geben Sie Ihrem Hund am ersten Tag eine Olive und warten 24 Stunden, um festzustellen, ob eine nachteilige Reaktion darauf vorliegt. Wenn es Ihrem Hund gut geht, erhöhen Sie ihn auf zwei pro Tag und achten Sie erneut auf Nebenwirkungen.

Wenn mit Ihrem Hund alles in Ordnung zu sein scheint, können Sie Oliven geben. Aber definitiv nicht jeden Tag. Es kann ein gelegentlicher Genuss für Ihren Hund sein, und vielleicht zwei gleichzeitig. Auf keinen Fall mehr.

Geben Sie Ihrem Hund niemals eine Schüssel Oliven zum Knabbern, da dies gesundheitsschädlich sein kann.

Wenn Sie sich fragen, warum Ihr Hund keine Schüssel mit Oliven haben kann, liegt dies daran, dass Oliven reich an gesättigten Fettsäuren sind. Die Nieren und die Bauchspeicheldrüse von Hunden sind nicht für einen derart hohen Fettgehalt gerüstet.

In der Tat besteht ein großes Risiko für die Entwicklung einer Pankreatitis, einer lebensbedrohlichen Krankheit, wenn sie einer Ernährung unterzogen werden, die reich an Oliven oder einer fetthaltigen Substanz ist.

In diesem Zustand entzündet sich die Bauchspeicheldrüse Ihres Hundes und muss sofort operiert werden.

  • Als Faustregel gilt, dass die Ernährung Ihres Hundes etwa 95% hochwertiges Hundefutter enthalten sollte. In den restlichen 5% können Sie sparsam mit menschlichem Futter experimentieren.

Kurz gesagt, Sie können Ihrem Hund Oliven füttern und sie können auch eine Menge gesundheitlicher Vorteile bieten. Das Verdauungssystem von Hunden ist jedoch nicht für den hohen Fettgehalt von Oliven gerüstet.

Deshalb geben Sie ihnen sparsam und nicht mehr als ein oder zwei Oliven gleichzeitig. Entscheiden Sie sich nur für frische Oliven ohne jegliche Aromen.

Dürfen Hunde Oliven essen - Fazit

Wenn Sie Ihrem Hund gelegentlich Oliven geben möchten, die nicht in einer salzigen Salzlösung eingeweicht sind, ist dies absolut sicher. Sie können Ihrem Hund auch Olivenöl in Maßen geben. 

Wenn Sie sich immer noch nicht sicher sind, ob Sie Ihrem Hund Oliven geben sollen, fragen Sie Ihren Tierarzt, ob dies in Ordnung ist.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.