Dürfen Hunde Mandarinen essen

Dürfen Hunde Mandarinen essen? Wie bei vielen gesunden Lebensmitteln kann es schwierig sein zu wissen, ob diese köstlichen Leckereien für den Verzehr bei Hunden unbedenklich sind.

Und während Experten Ihnen sagen werden, dass Mandarinen für Hunde nicht giftig sind, kann es Gründe geben, warum Sie Ihrem Hund keine Mandarinen geben sollten.

Dürfen Hunde Mandarinen essen

Dürfen Hunde Mandarinen essen?

Mandarinen sind eine Frucht, die zu Zitrusfrüchten gehört. Mandarinen werden von vielen Menschen auf der ganzen Welt wegen ihres halb sauren, halb süßen Geschmacks geliebt.

In Bezug auf den Nährwert empfehlen Wissenschaftler und Ärzte den Menschen, diese Frucht regelmäßig zu essen, um gesund zu sein. Nicht nur Mandarinen, sondern auch alle Arten von Zitrusfrüchten liefern Vitamin C, das für das Immunsystem sehr gut ist.

Aber funktioniert es bei Hunden? Auf Nachfrage sagen einige Experten JA, während andere NEIN sagen. Die Wahrheit ist, dass einige Hunde nach dem Verzehr dieser Frucht sehr ungewöhnlich reagiert haben.

  • In der Tat sind Mandarinen weder schlecht noch gut für Hunde.

Wir empfehlen jedoch weiterhin, dass Sie Ihre Hunde nicht mit Mandarinen füttern. Der folgende Abschnitt zeigt Ihnen warum!

Verwandte Themen: Dürfen Hunde Orangen essen?

Mandarinen schädlich für Hunde

Dies ist das erste, was Sie wissen müssen: Mandarinen selbst schaden Ihren Hunden nicht, weil sie keine giftigen Substanzen enthalten, die für sie schlecht sind.

Diese Frucht enthält viel Vitamin C, das für die menschliche Gesundheit gut und notwendig zu sein scheint, weil wir alle es brauchen, um gesund zu sein, besonders wenn wir krank sind.

Aus diesem Grund glaubten einige Leute, dass Hunde auch Vitamin C benötigen. Leider sollten Sie wissen, dass Hunde wie Menschen kein zusätzliches Vitamin C benötigen.

Wenn Sie befürchten, dass Ihre Hunde nicht genug Vitamin C erhalten, machen Sie sich keine Sorgen, denn wenn Sie sie jeden Tag ausgewogen ernähren, haben sie bereits genug Vitamin C.

Wenn Ihren Hunden dieses Vitamin fehlt, sollten Sie Tierärzte um Rat fragen. Darüber hinaus haben Mandarinen eine hohe Menge an Zucker und Ballaststoffen, aber wenig Natrium:

Zucker kann ein Problem für übergewichtige Hunde sein. Zucker zu essen macht sie fettleibig. Je dicker sie sind, desto größer ist das Risiko für Herzkrankheiten und andere Krankheiten, die mit hohen Kalorien verbunden sind.

Wenn Sie zu viele Mandarinen essen, wird viel Ballaststoffe vom Körper des Hundes aufgenommen. Ballaststoffe spielen eine wichtige Rolle, um den Nahrungsfluss im Darm schneller und einfacher zu machen.

Hunde brauchen diese Rolle jedoch nicht, da sie einen kurzen Verdauungstrakt haben. Ein zu schneller Lebensmittelfluss kann dazu führen, dass der Körper Ernährung und Wasser nicht abstrahieren kann.

Infolgedessen können Ihre Hunde nicht genug Nahrung aufnehmen, um den Bedarf des Körpers zu decken und können dehydrieren.

Verwandte Themen: Dürfen Hunde Nektarinen essen?

Mandarinenschale giftig für Hunde

Das Füttern von Hunden mit Mandarinen ist nur eine Option, da es für sie nicht ganz schlecht ist, aber das Füttern von Mandarinenschalen wird nicht empfohlen. 

Obwohl die große Menge an Ballaststoffen in Mandarinenschalen normalerweise gut für das Verdauungssystem der Tiere ist, kann der Hund nicht zu viel Ballaststoffe verarbeiten.

Die Schale bleibt im Magen stagnieren, bis sich der Hund erbricht. Dies passiert, wenn Ihr Hund auch Samen frisst. Stellen Sie daher vor dem Füttern der Mandarine sicher, dass alle Schalen und Samen entfernt wurden.

Siehe auch: Dürfen Hunde Auberginen essen? 

Wie viele können Hunde essen?

Hunde können Mandarinen nur in kleinen Mengen und ohne Schalen essen. Große Portionen verursachen sicherlich Magenkomplikationen bei Ihrem Hund. Dies liegt daran, dass das Verdauungssystem von Hunden nicht für die Verdauung von Früchten bestimmt ist. 

Der Zuckergehalt in Mandarinen ist hoch, was Ihnen alle Gründe gibt, Ihren Hund in kleinen Mengen mit Mandarinen zu füttern. Wenn Ihr Hund eine Portion Mandarine frisst, überprüfen Sie den Zustand immer wieder. Wenn Sie negative Reaktionen bemerken, bringen Sie Ihr Hund schnell zum Tierarzt.

Alternativen

Wenn Sie Angst vor Mandarinen haben, können Sie viele andere gesunde Früchte verwenden, die nicht nur für Ihren Hund völlig sicher sind, sondern auch genügend Vitamine und Mineralien enthalten:

Sei vorsichtig

Es gibt einige Umstände, unter denen Hunde keine Mandarinen, oder andere Zitrusfrüchte essen sollten:

  • Hunde, die nach dem Verzehr Durchfall bekommen. Vitamin C kann Sie benachteiligen.
  • Hunde, die nach dem Verzehr von Mandarinen abnormal reagieren.
  • Beobachten Sie Ihre Hunde; Sie sollten nicht in allen Situationen mit Mandarinen gefüttert werden, da Ihr Verdauungssystem immer noch nicht stark genug ist. Mandarinen können sie versehentlich töten.
Dürfen Hunde Mandarinen essen - Fazit

Es ist in Ordnung, wenn Sie Ihren Hunden zum Spaß ein Stück Mandarine füttern. Wenn sie diese Frucht jedoch zu häufig essen, kann dies zu vielen gesundheitlichen Problemen führen, z. B. Gewichtszunahme, die normalerweise zu Herz- und Kalorienkrankheiten oder Magenverstimmung und Erbrechen führt.

Wenn Sie Ihren Hunden diese Frucht aus irgendeinem Grund trotzdem füttern möchten, stellen Sie sicher, dass die Schale und Samen vollständig entfernt sind.

Beobachten Sie auch, wie Ihre Hunde nach dem Verzehr von Mandarinen reagieren, damit Sie rechtzeitig Maßnahmen ergreifen, oder Alternativen für die Sicherheit auswählen können.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.