Rottweiler Temperament – (So ist der Rottweiler wirklich!)

Rottweiler Temperament

Rottweiler Temperament – Der Rottweiler ist eine große und muskulöse Rasse, die bei Familien auf der ganzen Welt sehr beliebt ist.

Mit seinem Potenzial, unglaublich loyale und liebevolle Hunde zu sein, kann der Rottweiler sowohl als sanftes Mitglied der Familie als auch Beschützer des Hauses dienen.

Es gibt jedoch viele, die sich über bestimmte Aspekte dieser Rasse Sorgen machen, insbesondere ihr Temperament.

Oft wird der Rottweiler als aggressive Rasse beschrieben, aber stimmt das? In diesem Artikel erfahren Sie alles, was Sie über Rotties Temperament und Verhalten wissen müssen.

Rottweiler Temperament und Charakter

Obwohl das Temperament des Rottweilers variiert, sollten Sie einige gemeinsame Merkmale der Rasse erwarten.

Wie bereits erwähnt, hat ein Rottweiler eine starke Bindung zu seiner Familie und zeigt ihnen unerschütterliche Loyalität.

Ein richtig erzogener Rottie wird seine Besitzer bedingungslos lieben und von ihnen abhängig sein.

Viele Rottweiler scheinen selbstbewusste Hunde zu sein, vorausgesetzt, sie werden erfolgreich trainiert und sozialisiert.

Sie können jedoch vorsichtig und distanziert sein, wenn es um Fremde geht, sowohl Menschen als auch Hunde.

Im Allgemeinen kann das Temperament des Rottweilers als ruhig, furchtlos und selbstbewusst mit dem Temperament eines Hundes beschrieben werden.

Furchtlos

Rottweiler Temperament furchtlos – Ihr Mut ist eines der Merkmale des Rottweiler-Temperaments.

Das furchtlose Rottweiler-Temperament macht ihn zu einem idealen Wachhund.

Sie können Ihren Rottweiler zu einem gehorsamen und sicheren Wachhund ausbilden. Indem Sie sanfte, aber entschlossene Trainingsfähigkeiten anwenden und ihm viel Liebe und Zuneigung schenken.

In den falschen Händen kann das mutige Rottweiler-Temperament jedoch in Aggression gegenüber anderen Hunden und Menschen auszeichnen.

Hüten

Ursprünglich als Hütehunde gezüchtet, kann Ihr Rottweiler bei entsprechender Ausbildung Enten, Gänse, Schafe oder Rinder hüten.

Ruhig

Die natürliche Tendenz von Rottweilern besteht darin, die meiste Zeit ruhig und sanft zu bleiben.

Aber wie bei den meisten Hunden kann sich ihre ruhige Natur in schlechtes Benehmen verwandeln, wenn sie allein gelassen, oder nicht genug Bewegung bekommen.

Gehorsamstraining und Such- und Rettungsarbeit sind beides Aktivitäten, in denen Rottweiler sich auszeichnen und ihnen sowohl körperliche als auch geistige Herausforderungen bieten.

Rottweiler Temperament freundlich

Rottweiler sind von Natur aus misstrauisch und gleichgültig gegenüber Fremden. Die meisten Rotties laufen nicht im Park herum und suchen die Zuneigung aller, die sie sehen.

Damit dies nicht zu einem Problem wird, müssen Sie Ihren Hund von klein auf sozialisieren.

Wenn Sie den Rottie langsam neuen Menschen, Hunden und Situationen aussetzen, kann sich Ihr Rottweiler daran gewöhnen, Fremde zu treffen und das von ihnen in solchen Situationen erwartete Verhalten zu lernen.

Wenn Sie keine Kontakte knüpfen, kann dies zur Entwicklung von Aggressionen gegenüber Fremden und übermäßigem Schutzverhalten führen. Es ist sehr wichtig, dass Ihr Rottweiler eine vollständige Ausbildung erhält.

Solange sie sich angemessen sozialisieren und Hunde mit Respekt und Ruhe behandeln, werden viele Rotties Fremden gegenüber freundlich sein.

Rottweiler-Temperament mit Kindern

Viele Leute wollen wissen: Wie ist das Rottweiler-Temperament mit Kindern? Die Antwort auf diese Frage ist je nach Hund und den Kindern im Haushalt unterschiedlich.

Aufgrund der Größe und Stärke der Rasse eignet sich der Rottweiler am besten in Haushalten mit älteren Kindern, oder Jugendlichen.

Wenn sie richtig trainiert, sozialisiert und beaufsichtigt werden, können Rottweiler gute Begleiter für Kinder sein.

Tatsächlich macht das hingebungsvolle Rottweiler-Temperament diese Rasse zu einem treuen Wächter für die Kinder in ihrer Familie.

Es ist jedoch von entscheidender Bedeutung, dass Erwachsene alle Interaktionen zwischen Kindern und Hunden jeder Rasse beaufsichtigen und anleiten.

Rottweiler-Temperament mit anderen Hunden und Katzen

Rotties können gut mit anderen Hunden auskommen, solange sie sozialisiert und beaufsichtigt werden.

Nicht alle Rottweiler kommen gerne mit anderen Hunden aus, und sie haben möglicherweise ein territoriales Bewusstsein und eine Dominanz gegenüber anderen Hunden, die in ihr Eigentum eindringen.

Es ist wichtig, dass Sie die Vorlieben Ihres Hundes kennen und vorsichtig mit anderen Hunden umgehen.

Das gleiche gilt für das Rottweiler-Temperament bei Katzen.

Einige Rotties leben friedlich mit Katzen zusammen, während andere keinen Umgang mit Katzen haben.

Wenn andere Tiere in der Nähe sind, führen Sie Ihren Rottweiler immer an der Leine und kontrollieren Sie ihn.

Männliches vs. weibliches Rottweiler-Temperament

Gibt es Unterschiede zwischen dem männlichen Rottweiler-Temperament und dem weiblichen Rottweiler-Temperament?

Obwohl einige Besitzer eine persönliche Präferenz haben, sind die meisten Fachleute der Meinung, dass es keine großen Unterschiede zwischen den Temperamenten von Männchen und Weibchen gibt.

Versuchen Sie, für beide Geschlechter offen zu bleiben, wenn Sie einen Hund suchen, der zu Ihrer Familie passt.

Rottweiler-Geschichte

Der Rottweiler ist eine alte Rasse, die bis in das Römische Reich zurückreicht.

Die Vorfahren des modernen Rottweiler-Hundes machten sich auf den Weg nach Rottweil, Deutschland, wo sie selektiv gezüchtet wurden, um die Rasse zu entwickeln, die wir heute kennen.

Rottweiler-Hunde wurden in der Vergangenheit zum Hüten, Karren, Polizeiarbeit, Schutz und für eine Vielzahl anderer Aufgaben verwendet.

Heute werden Rotties immernoch als Diensthunde und Such- und Rettungshunde eingesetzt.

Größe und Aussehen

Rottweiler sind große Hunde mit einem unverwechselbaren Aussehen.

Das durchschnittliche Rottweiler-Gewicht liegt zwischen 35 und 60 Kilogramm. Die durchschnittliche Größe des Rottweilers liegt zwischen 56 und 69 Zentimeter.

Rottweiler-Farben sind fast immer schwarz-braun.

Und Rottweiler-Schwänze werden bei der Geburt fast immer kupiert.

Training

Da diese Rasse viele Verhaltensprobleme haben kann, sind Training und Sozialisation unerlässlich.

Andernfalls kann der Rottweiler versuchen, das Hauptmitglied der Familie zu werden.

Ihr Territorial-/Bewachungsverhalten wird außer Kontrolle geraten und im schlimmsten Fall können sie auf Aggressionsprobleme stoßen.

Wie einfach ist es, einen Rottweiler zu trainieren, um all dies zu vermeiden?

Rotties sind zwar sehr schlau, was bedeutet, dass sie natürlich alles lernen können, was Sie ihnen beibringen, aber sie sind eine unabhängige Rasse und können sehr stur sein.

Manchmal können Sie sich dafür entscheiden, kein Interesse zu zeigen! Daher besteht das Haupthindernis beim Training eines Rottweilers darin, seine Aufmerksamkeit auf dich zu richten.

Aktives, belohnungsbasiertes Training ist der beste Weg, um einen Rottweiler effektiv zu trainieren.

Diese Rasse kann viel Geduld erfordern, aber durch Wiederholung werden sie schließlich lernen. Denken Sie daran, wenn Sie hart daran arbeiten, einen Rottweiler zu trainieren, geben Sie nicht auf.

Wenn Sie das Gefühl haben, der Aufgabe nicht gewachsen zu sein, beauftragen Sie einen Fachmann.

Es ist nicht gut für Ihre Familie oder Ihren Hund, einen Hund untrainiert zu lassen.

Gesundheitsprobleme

Wie viele andere Hunderassen hat der Rottweiler auch einige gesundheitliche Probleme.

Blähungen und Magentorsion

Große Hunde neigen dazu, Nahrung zu schlucken, was dazu führt, dass der Magen aufbläht, was wiederum zu einer schmerzhaften Magendrehung führen kann.

Hunde, die große Mengen fressen oder trinken, können dazu führen, dass sich überschüssiges Gas und Flüssigkeit ansammelt, was dazu führen kann, dass sich der Magen ausdehnt und möglicherweise rotiert.

Sie können dieses Problem vermeiden, indem Sie Ihrem Rottie mehrmals täglich kleinere Mengen füttern und ihn nach den Mahlzeiten ruhig halten.

Hüftdysplasie

Viele Rottweiler neigen zu Hüftdysplasie, aber Sie können helfen, Symptome zu vermeiden, indem Sie verhindern, dass Ihr Rottie übergewichtig wird.

Füttere ihn mit qualitativ hochwertigem Futter und gib ihm gemeinsame Nahrungsergänzungsmittel wie Glucosamin und Chondroitin.

Was ist die Lebensdauer eines Rottweilers?

Bei richtiger Pflege und Wartung beträgt die durchschnittliche Lebensdauer eines Rottweilers zwischen 9 und 10 Jahren.

Pflege

Die Pflege dieser Rasse ist sehr einfach! Das Rottweiler-Mantel ist kurz und pflegeleicht.

Gelegentliches Bürsten und Baden genügt.

Dies ist keine Rasse, die eine professionelle Haarpflege erfordert.

Sie sollten sich jedoch ein wenig Zeit nehmen, um die Zehennägel zu kürzen, die Ohren zu reinigen und ab und zu die Zähne zu putzen.

Ist der Rottweiler der richtige Hund für Sie?

Nachdem Sie nun die Vor- und Nachteile des Rottweiler-Temperaments kennengelernt haben, ist es an der Zeit zu entscheiden, ob ein Rottweiler die richtige Hunderasse für Sie ist.

Diese großen, schönen Hunde können für die richtige Person wunderbare Haustiere sein. Ihre starke Persönlichkeit kann jedoch für unerfahrene Besitzer zu viel sein.

Wenn Sie einen selbstbewussten Hund suchen, der ein liebevoller Teil Ihrer Familie ist, könnte das Rottweiler-Temperament gut zu Ihnen passen.

Das stetige und gutmütige Rottweiler-Temperament macht diese Rasse für viele zu einem Favoriten.

Seien Sie nur sicher, dass Sie sich verpflichten können, Ihrem Hund ein Leben lang ein Zuhause zu bieten.

Diese hingebungsvollen Hunde machen es nicht gut, wenn sie in Tierheimen oder von Haus zu Haus ausgesetzt werden.